Schule und Wirtschaft: Hand in Hand

Die Stärkung des dualen Bildungssystems ist mir ein grosses Anliegen.

Im Kanton Zug scheinen viele Eltern das Gefühl zu haben, dass ihre Kinder irgendwelche Nachteile erfahren, wenn sie nicht die Kantonsschule besuchen. Dem möchte ich vehement widersprechen. Ganz im Gegenteil: Die Berufslehre verbunden mit unserem durchlässigen System ist ein ausgezeichneter Weg, eine erfolgreiche Berufskarriere zu starten. Ich bin gegen Maturaquoten, da ich den Zugang zum Gymnasium nicht limitieren möchte. Wenn jemand das Rüstzeug mitbringt, soll er einen akademischen Weg einschlagen können. Andererseits aber bin ich ein Verfechter der Berufslehre, da ich immer wieder sehe, wie lebensweise junge Berufsleute bereits im jungen Alter sind. Es gibt zig Gründe, welche für einen Berufslehre sprechen.

Als Schulpräsident von Cham ist es mir deshalb ein Anliegen, dass die guten Beziehungen zwischen Wirtschaft und öffentlicher Schule weiter gestärkt und ausgebaut werden. Ansetzen muss man dabei aus meiner Sicht vielfach auch bei den Eltern.

Verschiedene positive Signale aus der Wirtschaft ermutigen mich, diesen Weg weiter zu beschreiten.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

All rights reserved Salient.