Für die Schweizer Wirtschaft ist es wichtig, dass es nach der Ablehnung der Unternehmenssteuerreform III möglichst rasch zu einer breit akzeptierten Neuauflage der Reform kommt. Die Wirtschaft braucht Planungsgewissheit (von Sicherheit möchte ich nicht sprechen). Es ist gut, dass Bundesrat Maurer hier ein unüblich hohes Tempo anschlägt.

Der Zuger Finanzdirektor Heinz Tännler arbeitet in einer Arbeitsgruppe des Bundes mit, welche die Neuauflage vorbereiten soll. Es ist klar, dass dabei Kompromisse eingangen und gewisse „Kröten“ geschluckt werden müssen. Aber Tännlers Arbeit verdient die Unterstützung des Kantons Zug.

Zu diesem Thema habe ich am 23. Mai 2017 einen Leserbrief in der Zuger Zeitung veröffentlicht.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

All rights reserved Salient.