Nun ist es amtlich beglaubigt: Nicht nur in der 1. Säule, der AHV, sondern auch in der 2. Säule, der beruflichen Vorsorge, finden nicht erst seit gestern massive Umverteilungen statt.

Künstlich hoch gehaltene Umwandlungssätze und verschiedene regulatorische Vorgaben, welche zur Anlage in negativ rentierende Obligationen zwingen, führen dazu, dass das System der Pensionskassen aus den Fugen gerät, wenn nicht bald mal der Realität ins Auge geschaut wird. Selbst die FINMA hebt nun den Finger und beglaubigt damit amtlich, was man schon seit längerem weiss: So kann es nicht weitergehen. Die Politik ist gefordert.

Anbei der Bericht in der NZZ vom 10. September 2016.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

All rights reserved Salient.